top of page

Umzug bei Behinderungen: Auf was Sie achten sollten?

Barrierefreier Umzug?

Ein Umzug kann eine Herausforderung darstellen, insbesondere für Menschen mit Behinderungen. Es erfordert sorgfältige Planung, Rücksichtnahme auf individuelle Bedürfnisse und die Zusammenarbeit mit Fachleuten, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten. Hier sind einige wichtige Punkte, auf die Sie achten sollten, wenn Sie einen Umzug bei Behinderungen planen:


1. Frühzeitige Planung:

Beginnen Sie frühzeitig mit der Planung des Umzugs. Geben Sie sich ausreichend Zeit, um alle erforderlichen Vorkehrungen zu treffen, einschliesslich der Suche nach einer barrierefreien Wohnung und der Organisation von speziellen Transportmöglichkeiten.


2. Barrierefreie Wohnungen:

Suchen Sie gezielt nach barrierefreien Wohnungen, die Ihren speziellen Anforderungen entsprechen. Achten Sie auf breite Türen, ebenerdige Zugänge und rollstuhlgerechte Badezimmer.


3. Spezialisierte Umzugsunternehmen:

Wählen Sie ein Umzugsunternehmen, das Erfahrung im Umgang mit Umzügen für Menschen mit Behinderungen hat - wie die VON HOLZEN TRANSPORT GmbH. Diese Unternehmen verfügen über das nötige Fachwissen und die Ausrüstung, um den Umzug sicher und effizient zu gestalten.


4. Umzugsassistenten:

Bitten Sie Freunde, Familie oder Pflegekräfte, Sie beim Umzug zu unterstützen. Gut organisierte Hilfe kann den Umzug erheblich erleichtern.


5. Spezielle Transportbedürfnisse:

Wenn Sie spezielle Transportbedürfnisse haben, etwa für einen Rollstuhl, kommunizieren Sie dies klar mit dem Umzugsunternehmen. Sie sollten in der Lage sein, Transportmittel bereitzustellen, die Ihren Bedürfnissen entsprechen.


6. Wertgegenstände und Medikamente:

Tragen Sie wichtige persönliche Gegenstände, Medikamente und wichtige Dokumente immer bei sich. Packen Sie sie nicht ins Umzugsgut, um sicherzustellen, dass sie während des Umzugs leicht zugänglich sind.


7. Adressänderungen und Unterstützungsdienste:

Vergessen Sie nicht, Ihre Adresse bei allen relevanten Stellen zu ändern. Stellen Sie sicher, dass Unterstützungsdienste, wie Pflegedienste oder Therapeuten, über Ihren Umzug informiert sind, damit sie ihre Dienste nahtlos fortsetzen können.


8. Checkliste für den Umzugstag:

Erstellen Sie eine detaillierte Checkliste für den Umzugstag, die alle wichtigen Punkte abdeckt. Dazu gehören auch Notfallkontakte, medizinische Versorgung und wichtige Telefonnummern.


Umzug - Menschen mit Behinderung
Umzug - Menschen mit Behinderung


Fazit:

Ein Umzug bei Behinderungen erfordert eine sorgfältige Planung und Organisation. Durch die Zusammenarbeit mit spezialisierten Umzugsunternehmen und einer unterstützenden Gemeinschaft können Menschen mit Behinderungen einen erfolgreichen Umzug erleben und sich schnell in ihrem neuen Zuhause eingewöhnen. Wenn Sie weitere Fragen oder Unterstützung bei Ihrem Umzug benötigen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Die VON HOLZEN TRANSPORT GmbH hilft auch beim Verpacken und Entsorgen.




14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page