top of page

Umzug nach Trennung/Scheidung: Wie gehe ich vor?

Aktualisiert: 13. Okt. 2023

So meistern Sie Ihren Umzug nach einer Trennung oder Scheidung


Ein Umzug nach einer Trennung oder Scheidung ist in aller Regel unvermeidbar. Neben den zwischenmenschlichen Problemen, die viel psychischen Stress bedeuten, tritt dann noch ein enormer Umzugsstress hinzu. Dabei gibt es professionelle Umzugsunternehmen, die Ihren „Trennungschmerz“ an dieser Stelle auf jeden Fall gut abfedern können und Ihnen den Abschied erleichtern. Ihr Umzug nach der Trennung oder Scheidung ist zugleich ein Neuanfang und der Beginn einer „neuen Ettape“ Ihres Lebens.


Zwischenlagerung und Entsorgung kein Problem


Viele Menschen, die einen Umzug nach einer Trennung oder Scheidung zu bewerkstelligen haben, leiden unter einer tiefen Traurigkeit, die sogar Formen einer Depression annehmen kann. Um eben nicht in ein solches tiefes Loch zu fallen, sollten Sie unbedingt dankbar die Hilfe Ihrer Familie, Freunde, Kollegen und Nachbarn annehmen, denn die damit einhergehenden Gespräche und Ratschläge werden Sie in positivem Sinne ablenken.


Leider ist der Umzug nach der Trennung oder Scheidung nicht in jedem Fall so ganz unmittelbar und wunschgemäss durchführbar. Ein häufiger Grund dafür liegt in der langen Suche nach einer eigenen Wohnung. Nicht selten wird die avisierte Wohnung erst ein paar Wochen oder Monate später frei, doch all Ihre Möbel und Sachen sollen sofort aus der Wohnung des bisherigen Partners verschwinden.


In solchen Fällen stellt eine gute Umzugsfirma gerade im Rahmen eines Umzugs nach Trennung oder Scheidung temporär ein Lager zur Verfügung und kümmert sich um die fachgerechte Entsorgung von Sperrmüll und anderen Haushaltsgegenständen aller Art, die nicht mehr benötigt werden oder defekt sind. Außerdem verfügen Umzugsunternehmen in ihrem Lager über eine breite Palette von geeignetem Verpackungsmaterial, was geradezu eine Garantie dafür darstellt, dass Ihre transportierten und/oder eingelagerten Möbel keinen einzigen Kratzer abkriegen.


Der Umzug nach einer Trennung oder Scheidung soll nicht zum Trauma werden


Um einen kostengünstigen Umzug nach einer Trennung oder Scheidung bewerkstelligen zu können, ist zunächst eine umfangreiche und intelligente Planung durchzuführen. Doch der emotionale Zustand in der belastenden Situation eines Umzugs nach Trennung oder Scheidung ist meistens so angegriffen, dass man kaum in der Lage ist, eine vernünftige Entscheidung zu treffen, kreisen doch die Gedanken immer wieder um den Verlust des Partners, was in den meisten Fällen zu einer fast chronischen Schlaflosigkeit führt.


Deshalb raten wir dringend dazu, gerade den Umzug nach einer Trennung oder Scheidung durch eine professionelle Umzugsfirma erledigen zu lassen. Hierbei begegnen Ihnen kompetente Menschen, die nicht nur anpacken und schwere Klaviere über viele Treppenflure schleppen, sondern Ihnen auch spontan technisch zur Hand gehen können, sollte sich zum Beispiel ein Anschluss der Lampen in der neuen Wohnung als problematisch erweisen, ein Regal nicht ganz in eine Nische passen oder ganze Waschtürme aufgestellt werden müssen. Dieser Service steht Ihnen auch dann zur Verfügung, falls es mal ganz schnell gehen muss, denn Umzugsunternehmen wissen aus Erfahrung, was ein Umzug nach einer Trennung oder Scheidung für die betroffenen Menschen bedeutet.


Streit bei der Aufteilung des Haushalts vermeiden


Wenn ein Umzug nach einer Trennung oder Scheidung ansteht, sollte der bislang gemeinsame Haushalt gerecht aufgeteilt werden. Relativ klar und einfach ist dies zum Beispiel bei persönlichen Familienerbstücken, die jeder in den Haushalt eingebracht hat. Die Geschenke von Freunden lassen sich meistens auch einigermassen bestimmten Personen zuordnen, die entweder Ihnen oder Ihrem Partner näherstanden. Bei gemeinsamen Anschaffungen kommt es aber oftmals zu argen Streitgesprächen.


Damit der Umzug bei einer Trennung oder Scheidung möglichst reibungslos vonstattengehen kann, sollten sich alle Beteiligten vornehmen, bereitwillig Zugeständnisse zu machen, denn dadurch lassen sich Konflikte vermeiden, was im Ergebnis zu einer Aufteilung führt, mit der beide Seiten gut (weiter)leben können. Sind Haustiere im Spiel, sollte es unbedingt nur darum gehen, bei wem die Tiere schliesslich die besseren Lebensbedingungen haben werden.


So meistern Sie Ihren Umzug nach einer Trennung oder Scheidung
So meistern Sie Ihren Umzug nach einer Trennung oder Scheidung


Fazit zum Thema Umzug nach Trennung oder Scheidung


Wenn ein Umzug nach einer Trennung oder Scheidung ansteht, sind die Betroffenen schon allein wegen ihrer emotionalen Anspannung schnell überfordert. Der Abschied und der Neuanfang werden am besten per Konsultation einer professionellen Umzugsfirma bewältigt. Dabei fällt so ein Umzug nach der Trennung oder Scheidung nicht einmal so teuer aus, wie viele vielleicht befürchten. Das liegt daran, dass ein Umzugsunternehmen mit seiner zum Teil jahrzehntelangen Erfahrung sehr genau weiß, was zu tun ist und wie der Ablauf zu optimieren ist.




9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page